Gemeinde-Partnerschafts-Verein Neubiberg
 
Menschen und Kulturen begegnen sich

HERZLICH WILLKOMMEN


 8. Mai 1945

Eine globale Bedrohung wird besiegt.

01941




Aktuell

Liebe Mitglieder und Freunde,

nicht überraschend: in Anbetracht der kritischen Pandemie-Situation und der behördlichen Vorgaben kommen wir nicht umhin, unsere gemäß Kaleidoskop für den 27.05. angesetzte Mitglieder-Versammlung auf vermutlich den frühen Herbst zu verschieben.

Im Vergleich zu unseren interessanten und abwechslungsreichen gemeinsamen Erlebnissen in all den Jahren haben wir in 2020 ein wirres, deutlich eingeschränktes Vereinsleben. Dieses Jahr erhielten Sie von uns nicht das gewohnte Jahresprogramm. Nach Vorgesprächen mit z.B. Musikern für unser Benefiz-Herbstkonzert habe ich die Vertragsunterzeichnung gerade noch gestoppt, um unserem Verein keine Schadenersatzforderung für eventuell geschlossene Verträge bei dann folgender eventueller Konzertuntersagung einzuhandeln.

Nachdem unsere Freiwillige Feuerwehr Neubiberg ihre lange vorbereitete 100-Jahr-Feier für dieses Feiertags-Wochenende entfallen lassen mußte, haben auch unsere Freunde aus Ablon-sur-Seine und Tschernogolowka ihren Besuch bei uns abgesagt. Sie müssen die Pandemie in ihren Städten und Ländern bewältigen.

Sobald sich demnächst wieder gemeinsame Vereinsaktivitäten eröffnen, informiere ich Sie sehr gerne.

Beste Grüße und bleiben Sie fit & gesund!

Reiner Höcherl & Vorstand

14. Juli 2020   Boule-Turnier ? 

Vielleicht wird es dieses Jahr dann doch noch etwas mit unserem traditionellen Boule-Wettkampf im Abloner Garten.

Lassen wir die Hoffnung nicht fahren!


 

Herzlich willkommen!


Wir freuen uns über Ihr Interesse am Gemeinde-Partnerschaftsverein Neubiberg.

Zu unseren wichtigsten Aufgaben gehört die Pflege der kommunalen Partnerschaften mit 
Ablon-sur-Seine in Frankreich und Tschernogolowka in Russland.



Seit 1974/75 verbindet Neubiberg und das französische Ablon-sur-Seine eine lebendige kommunale Partnerschaft, die in der Bevölkerung beider Gemeinden tief verankert ist. Die kleine Stadt Ablon mit ihren ca. 6.000 Einwohnern liegt am südöstlichen Stadtrand von Paris unmittelbar an der Seine. Neben regelmäßigen Begegnungen von Erwachsenengruppen, einem Jugendaustauschprogramm und wechselseitigen Praktikumsangeboten gehört zu den Kennzeichen dieser Partnerschaft von Anfang an das große Interesse am gemeindlichen Leben des anderen. Die gegenseitige Verbundenheit kommt auch in den Ortsbildern zum Ausdruck, im "Abloner Garten" Neubibergs oder im "Place de Neubiberg'' in Ablon, im französischen Wetterhahn auf dem Neubiberger Rathaus oder dem bayerischen Maibaum vor dem "Centre Culturel Alain Poher CAP".



Die russische Stadt Tschernogolowka, 60 km nordöstlich von Moskau gelegen, ist Sitz von Teilen der Russischen Akademie der Wissenschaften und in den Bereichen Chemie, Physik, Mathematik und Biologie ein international bekanntes Forschungszentrum. Rund 22.000 Einwohner zählt die Stadt, die über ein reiches kulturelles Leben verfügt. Neben zwischenmenschlichen und kulturellen Aspekten sind bei den Partnerschaften mit osteuropäischen Staaten auch humanitäre und strukturelle Hilfeleistungen ein wesentliches Element. Der Ursprung der Partnerschaft zwischen der deutschen und der russischen Kommune liegt in einem humanitären Hilfsaufruf, den die Gemeinde Neubiberg zum Jahreswechsel 1990/91 zusammen mit der Universität der Bundeswehr und den Kirchen in Neubiberg und Waldperlach aufgrund der damaligen großen wirtschaftlichen Not in Russland an die Bevölkerung gerichtet hat. Aus dem ersten Engagement ist zwischenzeitlich eine gemeindliche Partnerschaft auf breiter Basis erwachsen. Seit 2003 besteht auch eine Partnerschaft zwischen den örtlichen Musikschulen.